Synopses

Shunmyo Masuno ist einer der wichtigsten Gartenkünstler unserer Zeit: Der 50jährige Professor für Gartendesign lebt in Yokohama, der zweitgrößten Stadt Japans. Er ist Zen-Priester in der 18. Generation und der letzte Geistliche, der Gärten anlegt. Seine Gärten sind von der großen japanischen und buddhistischen Tradition inspiriert. Doch der Zen-Mönch zieht sich nicht hinter Klostermauern zurück. Seine Entwürfe finden sich mitten in den Zentren der Metropolen Tokio und Yokohama. Diese modernen, zeitgenössischen Gärten sollen nach dem Willen Masunos Oasen der Ruhe und Besinnlichkeit für gestresste Großstadtbewohner sein. Das Setzen der Steine ist für Shunmyo Masuno der entscheidende Akt seiner Gartengestaltung.