Synopses

An den westlichen Ausläufern der Sierra Morena liegt die dünn besiedelte Sierra de Aracena. Die Region ist reich an Korkeichen, Oliven und wilden Schweinen, die den berühmten Serrano-Schinken liefern. Santiago Campos-Dominguez ist ein „Hombre del Campo“ vom alten Schlag. Er strahlt die ruhige und starke Bindung an die Natur aus. Auch mit 79 Jahren zieht er noch täglich mit seinen Ziegen zu ihren Weideplätzen. Und Santiago hat eine Leidenschaft: Er dichtet. Seine Texte spiegeln seine Philosophie und Weltsicht wieder. Abgeklärt aber auch verschmitzt durchleuchtet er darin die vielen kleinen und großen Ungerechtigkeiten seiner sozialen Umgebung und der Welt im Allgemeinen: ein Philosoph der Sierra.