Synopses

Die Aufklärungsflüge der Amerikaner im Ostblock waren zahlreicher und gefährlicher als behauptet. In der Luft wurde der Kalte Krieg mit Kameras, Bordkanonen und Raketen ausgetragen. Es gab zahllose Abschüsse, Gefangennahmen und Tote. Bei dem geheimen Luftkrieg der Supermächte drangen durchweg westliche Flugzeuge in sowjetischen Luftraum ein – und West-Deutschland war eine Art Basis für die amerikanische Spionagetätigkeit. Der Film schildert eine Vielzahl bisher unbekannter Ereignisse, von Beteiligten in beeindruckenden, emotionalen Aussagen kommentiert. Die Zeitzeugen belegen Operationen wie das Absetzen von Agenten bei Nachtflügen und geheime Einsätze zur Zielerfassung für einen Nuklearangriff.